Über mich

Maria Lassnig Rastende Kämpferin

Ulli Fuchs vor dem Bild von Maria Lassnig: Rastende Kämpferin

Mag.a Ulli Fuchs, geb. 1966 in Wien
1984 Studium der Volkskunde (Ethnologia Europaea) in Wien,

1989 Ethnographie und Kulturwissenschaften an der Humboldt Universität in Berlin (DDR).

2002 Diplomarbeit „…mit Haut und Haaren… Über Frauenfrisuren und Mode von der Jahrhundertwende bis 1934“, Diplomprüfung mit Auszeichnung

2001 Geburt einer Tochter

 

Erwachsenenbildung
Seit 1985 Oral History-Projekte und lebensgeschichtliche Gesprächskreise zu Arbeiter- und Alltagskultur in Wien

1991: Publikation „Trümmer & Träume. Alltag in Favoriten 1945-1955“, Verlag Verband Wiener Volksbildung, gemeinsam mit Wolfgang Slapansky
Kurse und Vorträge zu Populärkultur
Lebensgeschichtliche Interviews für „MenschenLeben“ der Mediathek

© Rudi Gabriel

Kulturarbeit
1995-2001 Vorstandsmitglied der IG Kultur Wien, 1998/99 Vorstandsmitglied des WUK
1994-2001 Leitung des Kulturzentrums 7*STERN (Veranstaltungsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Gastronomie)
DJane, Booking für Bands

1998-2010 Mitarbeit bei „Kinoki – Verein für audiovisuelle Selbstbestimmung“ mit Schwerpunkt politischer Dokumentarfilm. Konzeption, Betreuung und PR für Filmreihen.

2007/ 2008 Koordinatorin des Mariahilfer Gedenkprojekts „Erinnern für die Zukunft“( gleichnamige Publikation im echo-Verlag, mit K. Franer)

2009-11 Lehrauftrag „Ethnische Kleidung“ an der Kunstuni Linz (Standort Hetzendorf)
Juni –Dez. 2010 Projektleitung bei IG Kultur Österreich

2011/12 Kulturlotsin im ÖGB

Seit 2012 Organisation der Kritischen Literaturtage (KRILIT)

Kassierin Verein „Labor Alltagskultur“

Seit 2011 “Kunst im Schrebergarten”- Künstlerische Workshops für alle Altersstufen
Seit 2013 Projekt „Spiele auf der Gasse- Hier und Anderswo“ für spaceandplace
Nov. 2013 bis März 2014 Basis.Kultur.Wien- Wiener Volksbildungswerk
2014 und November 2017 bis Juni 2019 Projektleitung Labor Alltagskultur.
Freie Akademie Meidling:
„Kunst kommt von dürfen“
„Von der Fläche in den Raum“
Freie feministische Akademie Meidling (2018)

Chorsängerin bei Gegenstimmen (2013-2018), Projektchor der Wiener
Arbeitersänger (seit 2016 – Mitwirkung an der Uraufführung der Koloman
Wallisch-Kantate in Bruck/ Mur), Wiener Beschwerdechor (seit Sept. 2019)
Dez. 2019- April 2020 Mitwirkung Volkstheater „Schuld und
Söhne“(Christine Eder, Eva Jantschitsch)

Nov. 2019 Fotoausstellung & Vorträge „Berlin, Hauptstadt der DDR, 1989“
in der INTAKT (WUK)

Ulli Fuchs Krilit

© Chris Haderer

Museumsdidaktik
2002 – 2012 Konzeption und Durchführung von Kindergruppenführungen im Österr. Museum für Volkskunde (Geburtsausstellung „Aller Anfang…“), Mitarbeit bei Programmen in der ständigen Schausammlung und bei laufenden Ausstellungen. Alle Zielgruppen.

2005 Führungen durch SOHO in Ottakring

2006 Museumspädagogisches Konzept für die Ausstellung „Wind“ im Ethnographischen Museum Schloss Kittsee

2004- 2007 Führungen in den Sonderausstellungen des Wienmuseums und in der Hermesvilla

2006/07 Co-Kuratorin der Ausstellung „Das Wirtshaus. Eine Geschichte der Wiener Geselligkeit“ im Wienmuseum

2008/ 2009 Führungen im Parlament, Ausstellung „Republik Ö 1918 /2008“.

2009-12 volkskundliche Grätzelspaziergänge „GeschichtsdetektivInnen“ für die „familientage von wienXtra“ und das Ferienspiel

2010 Vermittlungskonzepte und Führungen sowie Gestaltung einer Filmreihe zu „120 Jahre erster Mai“ im Österr. Museum für Volkskunde

2011 Vermittlerin in der Ausstellung „Feste.Kämpfe“ zu 100 Jahre Internationaler Frauentag.

2014 Konzeption eines Museumsraumes zur Geschichte der Pro-ge (Produktionsgewerkschaft)

Seit 2010 Kuratorin am Bezirksmuseum Mariahilf, ebendort
2019 Projekt „Erinnerungskistl“ mit Karin Hatwagner

Familienprogramme, ua. „Wäschermädelrundgang“

Science Vorträge (Koop. mit VHS) und Rundgänge „erinnern für die zukunft“

Organisation von Besuchen sämtlicher Wiener Bezirksmuseen

Geführte Stadtspaziergänge, ua. mit Anton Tantner und Gernot Trausmuth

Kommunikation
1984 Jugendleiterschule

1986-2004 Trainerin im Tutoriumsprojekt der ÖH.
Ausbildungsgruppenbegleitung im interkulturellen Lernen; Gruppenberatung, Kommunikationstraining, Berufsorientierung, Training „Kulturtechniken“
Journalistische Tätigkeiten
Sprachlehrerin für Deutsch und Englisch;

2003-04 Organisation und Betreuung des außerinstitutionellen Hauptschulabschlusskurses „Jugendchance“

2005 Ausbildung zur psychodramatischen Rollenspielleiterin, ÖAGG

2009 Basislehrgang Konflikttransformation, Institute for Integrative Conflict Transformation and Peacebuilding IICP

2010/11 Psychodramatische Aktionsforschungsgruppe „Arbeit und Identität“

Seit 2013 Mitarbeit am Grundtvig- EU-Projekt der VHS 11 „Learning between generations“

Seit 2019 Unterricht an der KUPF-Akademie, Linz, Modul „Kulturvermittlung“

Seit 2019 Präsidentin des „Bunds demokratischer Frauen Österreichs“:
Organisation von monatlichen „Frauen*frühstücken“ in der frauenhetz.
Planung von feministischen Oral-history-Projekten.